Feuerbestattung

 

Eine Feuerbestattung ist die Einäscherung des Verstorbenen in einem Sarg.
Die Sargauswahl unterliegt hierbei keinen besonderen gesetzlichen Vorschriften.
Vor Durchführung der Einäscherung ist eine amtsärztliche Untersuchung oder die staatsanwaltliche Freigabe gesetzlich vorgeschrieben.


Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten eine Trauerfeier stattfinden zu lassen.

1. vor der Kremierung im Sarg (die Urne wird dann zu einem späteren Zeitpunkt beigesetzt)

2. die Urnentrauerfeier mit anschließender Beisetzung

 

Auch hierbei gibt es drei Grabarten. Es gelten dieselben Voraussetzungen wie bei einer Erdbestattung.

  • Urnenwahlgrab
  • Urnenreihenngrab
  • Urnengemeinschaftsgrab (anonyme Beisetzung ohne genaue Kennzeichnung der Grabstelle)

 


Copyright © 2014 Bestattungen Friedrich