Abschiedsraum

 

Wir geben Ihrer Trauer Raum!

Wenn ein Mensch gestorben ist, sind wir zumeist erschüttert und hilflos.
Wer weiß schon, wie man mit einem verstorbenen Menschen umgeht?

 

Manche haben als Kind vielleicht noch erlebt, wie Oma oder Opa zu Hause aufgebahrt wurde – aber dadurch, dass heute viele Menschen in Krankenhäusern oder Seniorenheimen versterben oder durch die oftmals ungünstigen räumlichen Verhältnisse, ist eine solche Erfahrung eher selten geworden.
Im Nachhinein trauern viele Angehörige darüber, keine Zeit mehr mit dem Verstorbenen verbracht zu haben. Dass Sie in Ihrer Verwirrung über den Tod nicht das tun konnten, was für Sie persönlich stimmig und angemessen gewesen wäre. Denn der tote Mensch ist nicht unheimlich! Er ist vielmehr derjenige, der vor kurzem noch geatmet hat, den ich soeben noch gepflegt, gestreichelt und geliebt habe.


Damit Sie sich in Ruhe von Ihrem Verstorbenen verabschieden können, haben wir eigene Abschiedsräume geschaffen. Hier können Sie in aller Ruhe Abschied nehmen! Es können unglaublich kostbare Erfahrungen und Begegnungen möglich sein, die nie mehr nachgeholt werden können.

Erst der Anblick des Verstorbenen im Sarg lässt die Trauernden die Realität des Todes und des Verlustes begreifen. Ein erster Schritt auf dem Trauerweg!

 

Wird der Verstorbene vor der Beisetzung auf einem Friedhof aufgebahrt, sind die von dem jeweiligen Friedhofsamt festgesetzten Besuchszeiten für Trauernde und Abschiednehmende festgelegt. Es ist deshalb dort nicht möglich, längere Totenwachen abzuhalten. Oft gibt es heute nur noch seelenlose Gebäude für unsere Toten.

In unseren privaten Abschiedsräumen bieten wir Ihnen den nötigen Rahmen und die Zeit, die Sie brauchen, um angemessen Abschied zu nehmen. Die Atmosphäre ist warm und freundlich, es ist ruhig.

 

Rituale erleichtern Ihnen den Weg der Trauer. Sie können eine Kerze anzünden, ein Gebet sprechen, ein Lied singen. Sie können auch sagen, was Sie im Leben vielleicht nicht mehr sagen konnten.

 

Sie können Musik hören, vielleicht die Lieblingsmusik des Verstorbenen, ein Requiem, tröstende Melodien.
Man kann all dies aber auch lassen und nur still werden, nichts tun, innehalten. Wichtig ist, dass Sie das tun, was zu Ihnen passt und Ihnen gut tut.

 

Auf Wunsch händigen wir Ihnen einen Schlüssel aus, damit Sie zu jeder Zeit und so oft Sie wollen, Abschied nehmen können.

 

Auch kleine Abschiedsfeiern mit bis zu 25 Personen sind in unserem Hause jederzeit möglich. Auch an Sonn- und Feiertagen!

 

 

Copyright © 2014 Bestattungen Friedrich